Ideal für Hartholz-Arbeiten: Der Akkuschrauber

Tischlerarbeiten mit Hartholz sind mühselig, da der Widerstand ganz einfach ständig groß ist. Hartholz ist mit seinem hohen Anteil an Fasern und der engen Gefässstruktur nur schwer zu bearbeiten. Es mit einer einfachen Säge zu zersägen ist Schwerstarbeit, eine Schraube manuell mit einfachem Werkzeug einzuschrauben fast unmöglich. Damit einem dies also nicht mehr allzu schwer fällt, gibt es ein Werkzeug, welches dem Nutzer viel Schweiß und Verzweiflung ersparen kann: den Akkuschrauber.

Hartholzarbeiten

Der Akkuschrauber ist ein elektronisch angetriebenes, bohrmaschinenähnliches Werkzeug, das dem Eindrehen von Schrauben dient und häufig auch im baugewerblichen Bereich genutzt wird. Dabei verfügt er oftmals über eine Einrichtung, welche beim Erreichen eines vorher festgelegten maximalen Drehmoments zur Stillsetzung der Arbeitsspindel führt und diese damit abbremst. So ergibt sich beim Erreichen des Drehmmoments, der meistens um den Faktor zwei oder drei über der größten Drehmomenteinstellung der Überlastungskupplung liegt, die Entkopplung zwischen Antrieb und Arbeitsspindel - der Motor "dreht" sozusagen "durch". Nur auf diese Weise kann das gleichmäßige Anziehen der Schrauben auf einem harten Untergrund gewährleistet werden. Zudem wird der Drehmmomentsüberschuss als Leistungsreserve verwendet. Ein einstellbarer Tiefenanschlag bietet des Weiteren die Möglichkeit, Senkrechtschrauben parallel zur Oberfläche einschrauben zu können.

Eine Sonderform des Schraubers ist der so genannte Tiefenanschlagschrauber. Sobald eine bestimmte Einschraubtiefe erreicht ist, wird hier der Schraubvorgang durch eine so genannte Ausrückkupplung beendet. Insgesamt haben typische Modelle des Akkuschraubers einen Pistolengriff, einen Mittelgriff oder einen Stabgriff. Was auch immer man mit Hartholz anfertigen möchte: Der Akkuschrauber sollte auf keinen Fall in der Werkzeugausrüstung fehlen. Mit diesem überaus hilfreichen und praktischen Utensil ist es auch Laien möglich, Hartholz fest, sicher und stabil zu befestigen, und so werden Do-it-yourself-Anfgänger ebenfalls bereits ihre reine Freude an dem Gerät haben. Mit dem Akkuschrauber braucht sich niemand Sorgen darüber zu machen, ob die gewünschte Konstruktion am Ende hält oder nicht. Denn das wird sie gewiss.