Möbel selber bauen

Anstatt auf Holzmöbel und Einrichtungsgegenstände aus industrieller Massenproduktion zurückzugreifen, hat der fleißige Handwerker die Möglichkeit, sich seine Inneneinrichtung nach eigenem Geschmack zu bauen. Handgefertigte Möbel können ganz im selbst entworfenen Design gebaut werden, oder in seit langer Zeit bewährter und geschätzter Funktionalität nach Anleitung ausgeführt werden. Dies ist vorrangig abhängig vom handwerklichen Können, sowie der praktischen Erfahrung des handelnden Subjekts im Bereich des Holzbau. Wer schon einmal selbst Möbel aus Holz hergestellt hat, bringt schon einige Kenntnisse mit und wird leichter mit dem Werkstoff Holz zurechtkommen. Natürlich können aber auch absolute Neuanfänger des Holzbau sich an die Herausforderung wagen, Holzmöbel zum ersten Mal selbst zu zimmern.

Der Beginn eines Möbelstücks

Ganz zu Anfang eines Produktionsprozess steht selbstverständlich eine gründliche Planung. Nicht nur der zukünftige Zweck eines Möbelstückes, sondern auch seine gewünschte Größe und die äußere Gestalt sind wichtige Faktoren, die vor der eigentlichen Phase der manuellen Konstruktion zuerst bis in kleinste Details geplant werden müssen. Eine sorgfältige Planung erspart dem Heimwerker viele Nerven und unnötige Änderungen, falls das ein oder andere Teil nicht passen will. Ein guter Plan ist also die Grundlage eines jeden Möbels.

Die richtige Holzwahl

In den Planungsprozess sollte natürlich auch die Wahl des richtigen Materials einbezogen werden. Die einzelnen Holzarten variieren untereinander in ihren Eigenschaften sowie der Optik. Für jeden Verwendungszweck eignen sich anderes Holz, dies ist vor dem Bau zu berücksichtigen. Auf eine gute Lagerung muss geachtet werden, da falsch gelagertes Holz kaum noch als Material für den Möbelbau geeignet ist. Neben der Härte und Stabilität der gewählten Holzart spielt natürlich auch das Aussehen, die Maserung und eventuelle Astlöcher im Holz eine große Rolle.