Aufbau von Terrassendielen

Aufbau von Terrassendielen

Sie haben sich schließlich für Terrassendielen aus Hartholz entschieden? Dann stehen Sie jetzt vor der Frage, wer die neue Terrasse aufbauen soll: Einerseits könnte man Profis beauftragen, was leichter und fachmännischer wäre, oder man versucht sich selbst als Heimwerker an dieser Aufgabe. Wenn Sie das wollen, sollten Sie den nächsten Abschnitt genau verfolgen: Wir umreißen für Sie, was am wichtigsten ist, wenn man eine Hartholzdielen-Terrasse aufbaut. Generell empfehlen wir aber, den Fachmann ans Werk zu lassen! Schon vor dem Aufbau ist natürlich die Holzart sehr wichtig: Wenn Sie sich nicht ausgiebig beraten lassen, könnte es später ein böses Erwachen geben. Zögern Sie also nicht, die Zeit des Händlers in Anspruch zu nehmen und ihn genau auszufragen. Keine falsche Scheu!

Haben Sie sich entschieden, so muss die Terrasse vorbereitet werden: Ein Fundament muss aufgebaut werden, dass durch eine Schicht Kies/Sand oder ein Trennvlies verhindert, das später unter der Terrasse noch etwas wächst - zwischen den Dielen will man kein Gras oder Unkraut. Das Fundament gleicht Höhenunterschiede aus und sollte nur ein leichtes Gefälle zum Wasserablauf haben, ansonsten aber gerade sein. Schließlich werden die Terrassendielen selbst aufgebaut: Nutzen Sie Schrauben aus Edelstahl, um Verfärbungen durch Korrosion zu vermeiden, oder wählen die Hartholzdielen mit Klicksystem oder unsichtbarer Verschraubung. Generell gilt: Informieren Sie sich! Der Aufbau einer Terrasse aus Hartholzdielen ist nicht ganz einfach und wer keinen Fachmann arbeiten lassen möchte, darf nicht zögern, genau zu recherchieren! In beiden Fällen wünschen wir Ihnen viel Erfolg bei Ihrer neuen Hartholzterrasse.

May Sonnenliege

May Sonnenliege

Weitere nützliche Informationen zum Beispiel eine Anleitung zur Bepflanzung mit Pflanzbeutel finden sie ebenfalls im Internet.